Zahnimplantate in Neuss
11. Mai 2019
Moderne digitale und 3D Röntgendiagnostik
14. Oktober 2019
Alle anzeigen

Implantate – Die häufigsten Fragen und Antworten zum Zahnersatz.

Viele Patienten sind immer noch verunsichert, wenn es um das Thema Zahnimplantate geht. Deshalb werde ich, als zertifizierter Implantologe einige wichtige typische Fragen beantworten, die mir Patienten aus meiner täglichen Arbeit stellen.

Stellen Zahnimplantate eine anerkannte Behandlungsform dar und heilen sie gut ein?

Zahnimplantate werden seit über 40 Jahren in der Zahnmedizin angewandt und haben sich bestens bewährt. Allein in Deutschland werden jährlich über eine Million Implantate gesetzt. Wissenschaftliche Studien belegen eine sehr hohe Erfolgsquote, die Einheilrate liegt bei über 95%.

Welche Vorteile bieten Zahnimplantate?

Implantate ermöglichen eine optimale Ästhetik, sie bieten für den Zahnersatz einen festen Halt und fühlen sich an wie echte Zähne. Außerdem weisen Zahnimplantate eine lange Lebensdauer auf.

Wieviele Zahnimplantate braucht man?

Dies ist von Patientenfall zu Patientenfall sehr individuell. Entscheidende Kriterien sind u.a. die Größe der Zahnlücken, die Anzahl der noch vorhandenen Zähne, die anatomischen Verhältnisse und Ihr individueller Wunsch.

Ist der Einsatz von Zahnimplantaten schmerzvoll?

Nein, heutzutage ist es möglich mit moderner Technik Implantate völlig schmerzfrei einzusetzen. Der Patient erhält eine örtliche Betäubung, so dass er keine Schmerzen verspürt. Auf Wunsch kann die Behandlung in Dämmerschlaf durchgeführt werden. Dieses Verfahren eignet sich ganz besonders bei ängstlichen Patienten, oder bei Patienten, die einfach nichts von der Behandlung mitbekommen wollen.

Bei diesem schonenden Verfahren atmen Sie im Gegensatz zur Vollnarkose selbstständig, befinden sich aber in einem gelösten und angstfreien Dämmerschlaf. 

Wie lange falle ich nach einer Zahnimplantation beruflich aus?

Die meisten Patienten sind am Tag nach der Operation wieder arbeitsfähig. Erfahrene Implantologen geben wertvolle Tipps nach dem chirurgischen Eingriff für eine optimale Wundheilung. Es können allerdings leichte Schmerzen auftreten wie nach einem anderen zahnmedizinischen Eingriff. 

Kann ich Zahnimplantate bei bereits vorhandenen Prothesen einsetzen?

Natürlich. Bei vorhandenen Prothesen kann die Verwendung weniger Implantate zu einem definitiven und sicheren Halt verhelfen, so dass nie wieder Haftcreme oder ähnliche Hilfsmittel notwendig werden. Auf Klammern und Metallbögen kann gänzlich verzichtet werden. Die Implantatprothetik ermöglicht sogar festsitzenden Zahnersatz im zahnlosen Kiefer. So erhalten Sie eine dauerhafte und ästhetisch ansprechende Lösung, die ebenso belastbar ist wie eigene Zähne. 

Wie wird der Zahnersatz auf dem Zahnimplantat befestigt?
Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, einen Zahnersatz auf einem Implantat zu befestigen, nämlich zementieren oder verschrauben. Beide Methoden haben Ihre Berechtigung. Sprechen Sie uns an und wir finden die Methode, die für Ihren individuellen Fall am besten geeignet ist.


Machen Sie jetzt einen Termin für Ihre persönliche Beratung und gewinnen Sie endlich Ihr Lachen zurück! Hochwertiger Zahnersatz verstärkt ihr Selbstbewusstsein und erleichtert Ihren Alltag. Warten Sie nicht länger, sondern wagen Sie den Schritt zum neuen, strahlenden Lächeln!

Dr. Mahsuni Kaya von der Zahnwelt Neuss

Dr. med. dent. Kaya

Ihr Experte für Implantologie direkt in der Innenstadt von Neuss

Jetzt anrufen unter:
02131/27 36 33

3 Kommentare

  1. Franziska Bergmann sagt:

    Meine Tante soll in der nächsten Wochen Implantate gesetzt bekommen. Danke für den Hinweis, dass mit der heutigen Technik ein Zahnersatz nicht schmerzvoll ist. Sie hat schon sehr große Angst vor dem Eingriff, gut zu wissen, dass sie sich in einen Dämmerschlaf versetzen lassen kann.

  2. Manuela Straus sagt:

    Guten Tag,
    danke für Ihren lesenswerten Blog über Zahnimplantate.
    Ich habe eine Heidenangst vor dem Zahnarztbesuch.
    Ich hätte sehr gerne Implantate, kann mir eine Behandelung ohne Vollnarkose aber nicht wirklich vorstellen.
    Kann dieser erwähnte Dämmerschlaf auch in einer gewöhnlichen Zahnarztpraxis durchgeführt werden oder muss ich dafür in eine
    Klinik bzw. ein Krankenhaus?
    LGa
    Manu

  3. Hans Brandt sagt:

    Mein Vater hat zwei Zahnimplantate. Es dauerte eine Weile, bis er sich daran gewöhnt hatte. Aber jetzt ist es, als wären es ihre echten Zähne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.